Railroading im Computerspiel #7: Analyse (4/5)

Analyse 4/5

Obwohl sich nach den ersten drei Episoden bereits ein Trend abzeichnet, möchte ich die Analyse zunächst beenden, bevor ich Schlüsse daraus ziehe. Deshalb fahre ich  mit der Entscheidungsanalyse zur vierten Episode fort.

DecScreenEp4

Entscheidung 1: The boy in the attic – Did you kill the boy in the attic? (4.4)

Die Gruppe erreicht Savannah und ist bald gezwungen in ein Gebäude zu flüchten. Auf dem Dachboden entdecken Kenny und Ben einen Jungen, der sich wohl dort bis zu seinem Hungertod verschanzt hatte und nun als Zombie zurückgekehrt ist. Der Spieler bekommt daraufhin in einer Szene, die stark an Entscheidung 3.4 erinnert, die Aufgabe den Jungen zu erschießen oder dies Kenny zu überlassen.

Egal, wie man sich entscheidet, der Zombiejunge wird erschossen und im Hinterhof beerdigt.

Entscheidung 2: Hippocratic Oath – Did you lie to or threaten Vernon? (4.8)

Omid hatte sich bereits in der letzten Episode eine Beinverletzung zugezogen und benötigt dringend Medikamente. Bei einer Erkundungstour an den Hafen wird die Gruppe erneut von Zombies überrascht und Lee muss alleine in die Kanalisation flüchten. Dort findet er ein Lager weiterer Überlebender in einem unterirdischen Leichenschauhaus. Beim Anführer der neuen Gruppe, Vernon, handelt es sich um einen Arzt, der Omid sicherlich aushelfen könnte und so ist es nun die Aufgabe des Spielers, Venon davon zu überzeugen seine Gruppe kurzzeitig zu verlassen und Lees Gruppe auszuhelfen. Zu diesem Zweck kann man Vernon entweder anlügen oder ihn bedrohen.

Das Resultat bleibt gleich. Vernon begleitet Lee auf jeden Fall zurück zum Haus.

Entscheidung 3: Home Alone – Did you bring Clementine with you to Crawford (4.10)

Es stellt sich heraus, dass Omid ohne Antibiotika sterben wird. Außerdem benötigt die Gruppe Benzin und eine Autobatterie für ein gefundenes Boot, mit dem man auf den Ozean flüchten will. Man erhofft sich sämtliche dieser Gegenstände in einer eingezäunten Community namens Crawford finden zu können. Das Problem ist, Crawford ist  zu einer gewaltsamen Diktatur degeneriert, die erst schießt und dann Fragen stellt. So bleibt nur die Option eines nächtlichen Einbruchs. Der Spieler steht nun vor dem Problem, ob Clementine die Gruppe nach Crawford begleiten soll, oder der Sicherheit zuliebe, im Zufluchtshaus zurückbleibt.

Obwohl sich die Storystränge hier wieder kurz gabeln, bleiben die Auswirkungen dieser Entscheidung gering. Clementine bleibt bei den Abenteuern in Crawford ein passiv. Sie ist weder eine treibende Kraft des Plots, noch jemals in Gefahr.

Entscheidung 4: For whom the bell tolls – Did you let Ben fall to his death? (4.18)

Crawford stellt sich als Stadt voller Zombies heraus. Die Gruppe schafft es die benötigten Gegenstände zu besorgen, muss dann aber erneut überstürzt flüchten. Bei dieser Flucht wird Ben von einem Zombie in einen Abgrund gezogen. Lee reagiert schnell und greift nach dem Jungen. Ben, der sich in der Gruppe durch Feigheit und falsche Entscheidungen unbeliebt gemacht und für verschiedene Tode verantwortlich gemacht wird, bittet Lee nun ihn fallen zu lassen. Der Spieler muss erneut entscheiden.

Die Story gabelt sich hier. Lässt man Ben fallen, so stirbt er, zieht man ihn hoch, so überlebt er. Kurz darauf kehrt die Gruppe zum Zufluchtshaus zurück und die Gabelung aus Entscheidung 3 wird wieder aufgehoben.

Entscheidung 5: The bite reveal – Did you reveal your bite to the group (4.20)

Gegen Ende der Episode verschwindet Clem plötzlich. Es scheint, als sei sie gekidnappt worden. Zu allem Überfluss wird Lee überraschend von einem Zombie gebissen. Ihm (und damit dem Spieler) bleibt nun kaum noch Zeit, um Clem zu retten. Man kann den Biss der Gruppe nun entweder zeigen, oder diesen verheimlichen.

Die Entscheidung hat Auswirkungen darauf, wer Lee auf seiner Suche nach Clem begleiten wird:

Whocamewithyou

Insgesamt gibt es hier acht mögliche Konstellationen:

– Man zieht alleine los.
– Kenny begleitet Lee.
– Ben begleitet Lee.
– Kenny, Christa und Omid begleiten Lee.
– Kenny und Ben begleiten Lee.
– Christa und Omid begleiten Lee.
– Christa, Omid und Ben begleiten Lee.
– Alle übrigen Charaktere begleiten Lee.

Die einzelnen Personen machen ihre Entscheidung von mehreren Faktoren abhängig:

– Wurde der Biss gezeigt?
– Auf welche Weise bittet Lee die Personen, ihn zu begleiten? (z.B. Kenny begleitet Lee, sobald man das Thema „Familie“ anschneidet)
– Wie hat sich der Spielercharakter im bisherigen Spiel gegenüber der Person verhalten?
– Lebt die Person noch? (Ben)

Theoretisch könnte man nun also von insgesamt acht möglichen Plotlinien sprechen. Inwieweit unterscheiden sich diese aber tatsächlich? Hat die Gruppenkonstellation der letzten Episode Auswirkungen auf das Ende? Mehr dazu in der nächsten Woche.

Entscheidungsbaum:

Zur Detailansicht anklicken
Zur Detailansicht anklicken

Video:

Schreibe einen Kommentar