fragestellung

Das Problem einer Fragestellung und Chatmans Erzählbegriff

Für meine Analyse einen Corpus und eine übergeordnete Fragestellung wirklich festzulegen, schien mir gar nicht so einfach. Dadurch, dass ich nur einen bestimmten Ausschnitt des ganzen Films gewählt habe, habe ich meinen Analysegegenstand schon mal von vornerein spezifischer bestimmt.
Um weiter einzugrenzen, habe ich mir die folgende Frage gestellt: Was ist das Besondere, wieso ich dieses Beispiel genommen habe? Denn es muss schließlich einen triftigen Grund geben, warum mir dieser Gegenstand für eine Medienanalyse geeignet schien.

Das Besondere, was mich an dieser Sequenz fasziniert hat, ist die Einbettung einer animierten und somit zum Rest völlig abgegrenzten Sequenz in den Film. An dieser Stelle haben wir es mit mehreren Ebenen der Geschichte zu tun, was dem Filmzuschauer deutlich gezeigt wird. Continue reading

Black Hole #2: Schwierigkeiten mit der Fragestellung

Bevor ich mit den einzelnen Beiträge zu meiner Medienanalyse beginne, möchte ich gerne meinen derzeitigen Planungsstand vorstellen. Da ich mir bei der übergeordneten Fragestellung jedoch nicht ganz sicher bin, freue mich sehr über Anregung oder Kritik!
Die Medienanalyse zum Comic „Black Hole“ soll sich hauptsächlich aus einer erzähltheoretischen Betrachtung zusammensetzen. Aber ich werde eingangs aufgrund der Wichtigkeit des gewählten künstlerischen Stils auch auf Bildsemiotik-Theorien zurückgreifen.
Meine Hauptfragestellung wird also sein, durch welche stilistischen und erzählerischen Mittel der Comic einen Eindruck von Entfremdung und Distanz erzeugt.
Dabei werde ich innerhalb der kommenden Wochen folgende Aspekte erörtern:

1. Einige bildesemiotische Betrachtungen zum künstlerischen Stil

2. Die verschiedenen Erzählperspektiven

3. Synchron und linear? Die Zeitebenen

4. Der historische Kontext – Was wird sagbar durch den Bezug auf bereits vergangene Darstellungs-Konventionen?

5. Die Bedeutung von Zeitbildern und die Auflösung des senso-motorischen Schemas nach Deleuze

6. Abschließende Betrachtung

Vielen Dank schon im Vorraus für Ihre/eure Antworten!